Willkommen

auf  www.Baronie-Falkenborn.de

Warum das Alles? Warum eine Seite über eine winzige Baronie in einem kleinen Königreich in Aventurien?

 

Wahrscheinlich ist es eine Art Retrospektive….., ein bisschen „Nostalgie“…..

und ein bisschen Wehmut bei dem Gedanken an längst vergangene Abenteuer, tage– und nächtelange Spielesitzungen. An die ständigen Ermahnungen an den Zwerg, er solle den Mund halten (kapierst du‘s nicht? Gesagt— getan?!) Das Besänftigen der stolzen Novadi, wenn ihre Ehre verletzt schien, das Zurückhalten des wütenden Thorwalers, wenn ihm jemand auch nur ansatzweise dumm kam, das verbale ausbremsen des Barons von Steerhagen, wenn er mal wieder zuviel geredet hat…..

1988 fing das DSA - Fieber bei uns  an. Wir haben damals erste „zarte“ Berührungen mit der Abenteuer-Basis-Box gehabt ….

Wir waren mit unserem erstem „Abenteuer“ aus der Box zugange:  Ein gefangener Ork soll verhört werden und verweigerte jede Auskunft. Der Zwerg der Gruppe war schon immer der schnellste mit handfesten Argumenten. Während die Gruppe überlegte, wurde es dem Zwerg zu dumm: „Watt? Der will nich‘ reden? Dem schneid‘ ich jetzt ‘n Finger ab! Dann red‘t der schon!“  Totenstille! Dann: alle anderen:  „Schnauze, Zwerg!!!“

 …. und sind ziemlich schnell süchtig geworden. Unsere Spielerrunde bestand eigentlich immer aus mindestens fünf Personen. Da vier von uns direkt Tür an Tür wohnten, war das Ausleben exzessiver Spiele-Abende kein Problem.

DSA hat uns fasziniert und wir haben alle ein wenig Herzblut in Aventurien gelassen. Einige Gastspieler kamen und gingen, aber die fünf „alten“ Helden blieben über einige Jahre ein fester Kreis.

Jeder führte die Gruppe mal als Meister durch ein Abenteuer und stand somit auch einmal „auf der anderen Seite“. Ganz klar war jedoch unsere erste und wichtigste „Hausregel“:

ZUERST KOMMT DER SPIELSPASS

Natürlich gab es einige „Regelrangeleien“, aber wichtig war uns immer, dass  ALLE  Spaß an dem Abenteuer haben. Auch der Meister. [Ja, ja, ich kann die Buh-Rufe und Pfiffe förmlich hören… :-)] Außerdem haben alle Meister hier und da mal ein Auge zugedrückt….

 

Inzwischen trennen uns über 300 km, Zorsha und Nuknuk haben genau wie Faramir und Ana geheiratet und jeweils 2 Kinder und somit ist es mit den Spiele-Abenden natürlich aus.

Das heißt aber nicht, dass sich unsere Helden zur Ruhe gesetzt haben. Nach wie vor fasziniert mich die Welt des schwarzen Auges, auch wenn ich nicht mehr ganz auf dem Laufenden bin.

Wie ihr unschwer auf den kommenden Seiten erkennen könnt, lebe ich mit dieser Homepage halt immer noch in der Zeit vor Borbarad…  Ein Tribut an schöne alte Zeiten. (Davon ab werde ich mit DSA 4 nicht wirklich warm…)

Der Erhalt der Baronie Falkenborn war so ziemlich der krönende Abschluss unserer aktiven Spielerrunde. Seit Jahren feile ich an einer Story, die ursprünglich eine Kurzgeschichte war (s. Leseprobe Schädelspalter). Damit und vor allem darin halte ich unsere Helden lebendig.

Irgendwann habe ich im Internet die ganzen Vorstellungen von Baronien, Ländern, Orden und Städten gesehen und mich gefragt, ob die Baronie Falkenborn da nicht zugehören sollte. Natürlich sollte sie das!

Also habe ich mich daran gemacht, unser kleines Stückchen Land einigermaßen internet-tauglich zu machen. 

Es geht mir dabei nicht, wie man vielleicht schon vermutet, um besondere Aktualität, ein monströses Download-Archiv, ein perfektes Layout oder ähnliches. Wahrscheinlich schütten sich einige Besucher vor lachen aus, wenn sie den Quellcode dieser Seite betrachten, aber das ist mir ziemlich …. egal.

 Ich möchte unsere Helden und unser Land vorstellen und damit auch unserer Gruppe ein bisschen von dem wiederbringen, was wir damals mit so viel Begeisterung geteilt haben.

Wenn sich der ein oder andere Besucher ein wenig auf diesen Seiten amüsiert, dann bin ich schon zufrieden.

 

Denn eigentlich ist das Ganze für

Annette, Mechthild, Micha und Kosie

 

Die Zwölfe mit Euch, ihr Regelschinder :-)

 

Faramir, Sohn des Arnolf, Baron von Steerhagen

14. Truchsess vom Turm Seiner Hoheit Herzog Jast Gorsams

Nostrianischer Freiherr von Falkenborn

Ritter des Reiches

und

einfacher Abenteurer